Der Arran Whisky

Eine der jüngsten Destillerien für Schottischen Whisky ist Arran. Seit 1995 kann die auf der Insel gleichen Namens gelegene Brennerei sich eines ruhmreichen Aufstiegs in die Höhen des Whiskyolymps erfreuen. 10 Jahre dauerte es bis der erste Arran Whisky auf den Markt kam, dessen besonderer Geschmack auf das Wasser aus dem Loch na Davie zurückzuführen sein könnte, das für die Herstellung aller Whiskysorten der Destillerie verwandt wird.

Der 10-jährige Malt mit seinen 46%, der seit Oktober 2005 erhältlich ist, wird in Kennerkreisen als Malt für alle Gelegenheiten sehr geschätzt. Diese Whiskysorte wurde nach 10 jähriger Lagerung ungefiltert und ungefärbt aus seinen Bourbon- und Sherryfassern, in denen er in Ruhe gereift hat, abgefüllt. Sein komplexes fruchtiges Aroma basiert auf dem Geschmack aus Kiwi, Banane und Melone unterlegt mit einem Hauch Kakao und reicher Vanillesüße macht ihn zu einem besonderen Genuss. Der sanfte ölige Körper dieses Gaumenschmauses wird durch eine Spur von Zimt hervorragend unterstrichen. Ein Malt, der seines gleichen sucht und ihm eigenen Hause findet.

Denn mittlerweile ist auch der 14-jährige Bruder aus dem Hause Arran erhältlich. Bei einer Verkostung im Gastronomiebedarf schlägt dem Liebhaber ein Bouquet von Vanille, Toffee und getrockneten Früchten entgegen. Die Whiskygläser spiegeln die goldene Farbe des Whiskys wieder und der Gaumen freut sich auf ein umfangreiches Geschmackserlebnis. Der Geschmack kandierter Haselnüsse und Äpfel paart sich zu einer Symbiose mit dem Aroma von Datteln. Reich und gewichtig schmiegt sich der Whisky an den Gaumen, den der typische zimtige würzige Geschmack im Abgang nochmals entzückt. Eine geschmackliche Vielfalt, die kaum ein anderer Malt erreichen kann.